Zukunftsweisendes Teilladungssystem

Isochronenberechnung auf der transport logistic – 24.04.2015

Die Teilladungskooperation Part Load Alliance (PLA) präsentiert während der transport logistic (05. bis 08. Mai) auf dem Gemeinschaftsstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie ihre Isochronenmethode.

Eschweiler, 24. April 2015 – Die Zeit-Distanz-Methode nutzt Geokoordinaten und ermöglicht eine computergestützte Optimierung aller Teilladungs-Sendungen, relationsbezogen auf definierten Linien. Der Vorteil: PLA-Partner können ihre Teilladungen wesentlich einfacher disponieren und deutlich kostengünstiger abwickeln. Denn ein zentraler Umschlag und somit Spitze-Winkelverkehre sowie teure Umwege entfallen. „Der effizienteste Weg, eine Teilladung zu transportieren, ist der direkte Weg vom Versender zum Empfänger. Genau da setzt unser System an“, erklärt Geschäftsführer Heinz Hintzen. Und PLA bietet noch mehr: ein Regionalkonzept,internationale Gateways sowie Line Pickup Points (LPP).

Am PLA Stand in Halle B2, Stand 231 B erhalten Interessenten ihre persönliche Isochronenberechnung und Informationen darüber, welche Vorteile sich für Transportunternehmen aus diesem revolutionären und bereits ausgezeichneten Teilladungskonzept ergeben.

PLA Liniennetz


Download Pressebilder/Presseartikel

Beispiel-Isochrone vom Ausgangspunkt - Messe München:

Beispiel-Isochrone vom Ausgangspunkt - Messe München:
Zurück zur Übersicht